Kunden der Raiffeisenbank Aschau-Samerberg unterstützen mit Kundenumfrage den Sozialdienst Priental

Unser Bild v. li.: Aufsichtsratsvorsitzender Heinz Scheck, Vorstandsvorsitzender Albert Schweinsteiger und Vorstand Christian Trattner sowie Daniel Sauer freuen sich über das gute Ergebnis der Bank.

Generalversammlung am Donnerstag, 23. Mai in Aschau

Zur 139. Generalversammlung konnten Vorstandsvorsitzender Albert Schweinsteiger und Vorstand Christian Trattner rund 270 Mitglieder und Gäste der Raiffeisenbank Aschau-Samerberg eG in der Festhalle in Aschau begrüßen.

Die 3. Bürgermeisterin Monika Schmid dankte in ihrem Grußwort der Bank als Arbeitgeber und Ausbilder vor Ort. Sie wünscht sich, dass in Aschau der Schalterbetrieb in gewohnt freundlicher und kompetenter Form noch lange bestehen bleibt.

Vorstand Trattner geht auf aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Europa wie den Brexit, den Handelskonflikt USA-China, die Niedrigzinsphase, die Konjunktur-Entwicklung und das wirtschaftliche Umfeld der Raiffeisenbank Aschau-Samerberg eG ein.

Die Raiffeisenbank und Ihre 3750 Mitglieder können auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken: die Bilanzsumme betrug zum 31.12.2018 rund 231 Mio. Euro, was einer Steigerung von 3,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Besonders erfreulich entwickelte sich das Kredit- und Einlagengeschäft. Der Zinsüberschuss konnte gegenüber dem Vorjahr stabil gehalten werden.

Die gute Eigenkapital-Ausstattung der Bank liegt über dem Durchschnitt und ist nicht nur Ausdruck der Stabilität des Unternehmens und Garant für die wirtschaftliche Selbständigkeit, sondern auch Basis für die zukünftige Geschäftsausweitung. Die Gesamtentwicklung der Bank wird durch das bestmögliche Rating des Genossenschaftsverband Bayern (GVB) und durch den Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) bestätigt.

Die aktuelle Dividende auf Geschäftsguthaben beträgt 1,75 %.

Die Bank als Steuerzahler, Arbeitgeber und Sponsor im Geschäftsgebiet:
Über 150.000 Euro spendete die Bank in den letzten 10 Jahren an gemeinnützige Institutionen der Region, v.a. für die Jungendarbeit der Vereine.
Mit ihren Steuerzahlungen leistet die Bank kontinuierlich in ihrem Geschäftsgebiet einen wesentlichen Beitrag vor Ort. An Gewerbesteuer bezahlte die Bank rund 2,5 Mio. Euro in den letzten 9 Jahren (ohne Fremdenverkehrsbeitrag).

Die Ergebnisse der aktuellen Kundenbefragung von März 2019 mit einer Rücklaufquote von 20 % bescheinigen der Bank eine hohe Gesamtzufriedenheit von 76,2 % und eine Kundentreue von 88,3%.

Die Raiffeisenbank spendete pro ausgefüllten Fragebogen 3,- Euro an den Ökumenischen Sozialdienst Priental e.V. Die Spende von 1.200 Euro leistet einen Beitrag zum Bau einer teilstationären Pflegeeinrichtung in Aschau. Die Raiffeisenbank spendete in diesem Jahr bereits 16.000,- Euro an gemeinnützige Organisationen in der Region. (z.B. Benedetto-Menni-Nest e.V. in Aschau:  2.000 Euro und ein Defibrillator für Törwang 1.500,-- Euro)

Der Vorstand erwartet für die nächsten Jahre eine stabile Geschäftsentwicklung, wobei die Niedrigzinsphase, die immer strengere Regulatorik (Dokumentationspflicht) und das geänderte Kundenverhalten (Digitalisierung) künftige Herausforderungen darstellen.

In seinem Ausblick ging Vorstand Trattner auch auf die Veränderungen des Kundenverhaltens in Folge von Internet und Smartphone ein. Auf diese Entwicklungen ist die Bank gut vorbereitet und bietet den Kunden verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation. Im Vordergrund steht für die Raiffeisenbank Aschau-Samerberg eG weiterhin das persönliche Gespräch, um im Rahmen einer ganzheitlichen Beratung die bestmöglichen Angebote für die Kunden zu erstellen.

In das Aufsichtsrats-Gremium wieder gewählt wurden Herr Heinz Scheck und Herr Rupert Schauer.

Am 31.01.2020 tritt Vorstandsvorsitzender Albert Schweinsteiger in die passive Phase der Altersteilzeit ein. Daniel Sauer, der seit 10 Jahren in der Raiffeisenbank Aschau-Samerberg eG tätig ist, wird die Aufgaben von Albert Schweinsteiger übernehmen.

Anlässlich der Generalversammlung werden 15 Mitglieder für ihre 50-jährige Mitgliedschaft der Raiffeisenbank geehrt.

Als Hauptpreis der Tombola wird ein Erlebnisgutschein (Jochen Schweizer) im Wert von  250,- Euro verlost. 

Bildergalerie der diesjährigen Generalversammlung